Tipps und Hinweise



Warum mit uns vegan nach Südafrika verreisen?

  • Kleine Gruppe – Kleine Reisegruppen von maximal 10 gleichgesinnten Teilnehmern machen es möglich, Afrika zu erleben und Erfahrungen mit diesem wundervollen Kontinent und dessen Menschen zu machen. Unsere Reisen sprechen alle Altersgruppen an. Das Durchschnittsalter ist ca. 37 – die meisten sind zwischen 25 und 60. Die Vielfalt der Teilnehmer trägt jeweils zu einem besonderen Erlebnis der Safari bei.
  • 2 Expeditionsleiter und 1 deutsche Begleitung – Erfahrene Reiseleiter sind der Schlüssel zu jeder Safari. Bei unserer Safari werdet ihr mit 2 qualifizierten und registrierten Field Guides (FGASA) (Naturführern) unterwegs sein, die die Crew bilden. Das bedeutet maximales Wissen, informatives und interessantes Reisen. Unsere Expeditionsleiter haben die Leidenschaft für Afrika, seine Menschen und die Wildtiere, und sie lieben es, ihr Wissen mit ihren Gästen zu teilen. Darüber hinaus werdet ihr von eurem Reiseveranstalter Go’n joy africa persönlich vor Ort betreut.
  • Pauschalpreis – Bei Buchung dieser Reise sind alle Eintrittsgebühren, eine Vielfalt von Aktivitäten sowie die vegane Verpflegung inklusive. Wir haben zahlreiche Highlights in unsere Tour eingearbeitet, so dass man die Highlights sehen und erfahren kann, ohne vor Ort bezahlen zu müssen. Es gibt demnach keine versteckten Kosten.
  • Sicherheit – Unsere Fahrzeuge sind alle speziell angefertigt. Wir gewährleisten ein bequemes und sicheres Reisen. Jedes Fahrzeug wurde von einem amtlich zugelassenen Passagierfahrzeugbauer nach den neuesten Sicherheitsanforderungen konzipiert, es besitzt ein Sicherheitsgehäuse und jeder Sitzplatz ist mit einem Gurt ausgestattet.
  • Sanftes Reisen – Unsere Hingabe zu nachhaltigem und verantwortlichem Tourismus wird durch unseren sanften Reisestil, indem wir nur Fotos machen und unsere Fußspuren hinterlassen, reflektiert. Unser afrikanischer Partner pflegt Kontakte zu allen ethnischen Gruppen und unterstützt Benachteiligte. Dazu zählen Initiativen zum Schutz der Leberwurstbäume und zur wirtschaftlichen Unterstützung der Mokoro-Boot-Fahrer bis hin zu Engagements zur Bildung von Kindern aus Townships. Mehrmals jährlich unternimmt unser lokaler Partner kostenlose Safari-Touren in das Pilanesberg Game Reserve mit benachteiligten Kindern aus SOS-Kinderdörfern. Dabei wollen wir den Kleinen ein Bild von der Wichtigkeit der Wildnis und ihrer Bewahrung vermitteln und ihren Horizont erweitern. Mehr Informationen lassen wir euch gern auf Nachfrage zukommen.

     

  • Alleinreisende – Alleine zu Reisen wird ihren Geldbeutel nicht weiter belasten, da die Mitarbeiter der Reservierungen sie mit dem gleichen Geschlecht in einem Zimmer unterbringen wird um die Reise erschwinglicher zu machen. Trotzdem haben sie die Möglichkeit ein Einzel Zimmer oder Zelt für einen kleinen Aufpreis zu buchen.
  • Erfahrung – Seit nunmehr 20 Jahren führt unser lokaler Partner Reisen durch das südliche Afrika durch. Daher wurden die Routen über viele Jahre hinweg perfektioniert. Der reibungslose Ablauf einer Tour wird hierdurch garantiert. Wir besuchen viele Höhepunkte des südlichen Afrikas, versichern aber, dass wir nicht dem viel befahrenen Touristenpfad folgen. Unsere Guides haben reichlich Erfahrung in Afrika und überall in der Welt. 

Wanderstufe

  1. Einfach: 1 – 3 Stunden Wandern für halbwegs fitte Leute mit etwas Wandererfahrung. Beinhaltet wenige unbefestigte Pfade. Eine angenehme Morgen- oder Nachmittagswanderung. Relativ flach mit wenig Höhenunterschieden (<200m).
  2. Mittel: 3 – 5 Stunden Wandern für halbwegs fitte Leute mit Wandererfahrung. Beinhaltet einige steile und unbefestigte Pfade, offenes Gelände und schnellen Schritt. Gemäßigte Höhenunterschiede (200-400m).
  3. Schwer: 4 – 6 Stunden Wandern für Leute mit gutem Fitnesslevel. Beinhaltet steile unbefestigte Pfade, offenes Gelände und kann im flotten Tempo vorrangehen. Wenn ihr Zweifel an eurem Fitnesslevel habt dann redet sie mit der Reiseleitung vor Ort um die Schwierigkeit einzuschätzen. Erhebliche Höhenunterschiede (>400m) und/oder Wandern über Höhenlage über 2.500m über dem Meeresspiegel.

Auf dieser Tour gibt es 8 atemberaubende Wanderungen die von Wanderstufe leicht bis schwer reichen. Wir wandern auf Bergwegen, leichte Wanderschuhe sind daher ausreichend (mit Schutz für Knöchel). Alle Wanderungen sind wetterabhängig, speziell in den Drakensbergen.

 

Empfehlenswerte Lektüre:

Bevor ihr verreist, lohnt es sich, sich umfangreich über Land und Leute zu informieren. Wir empfehlen euch folgende tolle Bücher:

  • Long Walk to Freedom von Nelson Mandela (Die Autobiographie eines des größten politischen Führer unserer Zeit.)
  • Cry the Beloved Country von Alan Paton (die zutiefst bewegende Geschichte des Zulu-Pastors Stephen Kumalo und dessen Sohn Absalom. Ein  Klassiker über Liebe und Hoffnung, Mut und Ausdauer und die Würde eines Mannes)
  • The Power of One von Bryce Courtenay (Die Geschichte eines jungen Mannes auf der Suche nach Liebe)
  • The Covenant von James A. Mitchener (Abenteuer über die Geschichte Südafrikas.)
  • My Traitor’s Heart von Rian Malan (Malan, ehemals südafrikanischer Kriminalreporter, sucht nach der Wahrheit über die Apartheid.)
  • When The Lion Feeds von Smith Wilbur (Roman der in Natal in Südafrika in den 1870ern spielt)
  • Jock of the Bushveld von J Percy FitzPatrick (Die Geschichte eines Händlers und seines Hundes, um 1880 rund um Pilgrim’s Rest und Krüger Nationalpark-Gebiet)
  • The Steps of the Sun von Joanna Trollope (Liebesgeschichte während des Burenkriegs)

Bücher zum Verstehen der Tierwelt:

  • Newman's Birds of Southern Africa von Kenneth Newman
  • Sasol Birds of Southern Africa von Ian Sinclair, Phil Hockey, and W.R. Tarboton
  • The Safari Companion: A Guide to Watching African Mammals Including Hoofed Mammals, Carnivores, and Primates von Richard D. Estes and Daniel Otte
  • Field Guide to Trees of Southern Africa (Field Guides) von Braam Van Wyk, Keith Coates Palgrav, and Piet Van Wyk 

Essen

Wir sind stolz darauf, unseren Reisenden qualitativ hochwertige, leckere und gesunde Mahlzeiten anzubieten, und das dreimal täglich. Ausnahmen sind im Reiseverlauf angegeben, dann werden wir lokale Restaurants ausprobieren.

Der Reiseleiter übernimmt den gesamten Einkauf und die Menüplanungen. Er/sie wird, wann und wo immer das möglich ist, frische Lebensmittel für die Gruppe einkaufen.

Wir bieten folgende Getränke an: Fruchtsäfte zum Frühstück und Tee oder Kaffee zum Frühstück und Abendessen. Alle anderen Getränke müssen von euch selbst gekauft werden.

  

Was ihr wissen solltet:

  • Ihr benötigt einen gültigen Reisepass (6 Monate). Das Visum wird in Südafrika und Swasiland bei Einreise am Flughafen/Grenzort ausgestellt
  • Bitte behaltet beim Packen ein Gewichtslimit von zwölf Kilo, mitgebracht in einer leichten Tasche (kein Hartschalenkoffer), im Hinterkopf. Denkt auch an eine kleine leichte Tasche für unsere Tagesexkursionen.
  • Wir empfehlen den Umtausch von Südafrikanischen Rand vor Ort für eure persönlichen Ausgaben auf dieser Reise. Für Zusatzaktivitäten und Restaurantrechnungen kann auch mit Kreditkarten bezahlt.