Das Beste südafrikas vegan erleben



HIGHLIGHTS:

  • Big Five Safari im Krüger Nationalpark, Hluhluwe Nationalpark und Addo Elephant Nationalpark
  • umweltfreundliche Lodge mit einmaligem Ausblick im Krüger
  • Wanderungen in den Drakensbergen
  • bunte Gartenroute inkl. Tsitsikamma Wald, Lagune von Knysna und Cango Caves in Oudtshoorn
  • Kapstadt und Kap der Guten Hoffnung
  • komfortable, familiärgeführte, vorab reservierte Unterkünfte in einmaliger Lage
  • Mietwagen mit Vollkasko im Preis inklusive
  • vegane Restauranttipps
  • Besuch biologischer Weinanbaugebiete uvm.

TAG 1 / JOHANNESBURG - PRETORIA

Ihr kommt am Flughafen Johannesburg an und holt euren Mietwagen ab.  Fahrt zur Unterkunft. Da der Check-in im Hotel manchmal erst ab 14:00 Uhr möglich ist, kann es sein, dass Ihr auf euer Zimmer warten müsst. Wir empfehlen eine Stadtrundfahrt durch Pretoria, um sich einen Eindruck über die Stadt verschaffen zu können (fakultativ).  Alternativ könnt ihr den Hop on Hop off Bus nutzen.

 

TAG 2 / JOHANNESBURG - PANORAMA ROUTE (ca. 374 km)

Heute besichtigt ihr die traumhafte Panoramaroute, die am eindrucksvollen Blyde River Canyon entlang führt. Dieser Canyon, eines der Naturwunder Afrikas, fällt 800 Meter vom gewaltigen, flachen Felsvorsprung des Mariepskop und dem Trio seiner Gefährten, den Drei Rondavels, zum Fluss hinab. Ihr haltet an verschiedenen Aussichtspunkten und seht auch die Bourke’s Luck Potholes, entstanden durch den ungewöhnlichen Einfluss der Wassererosion. Den Abend lasst ihr gemütlich in der Kleinstadt Sabie ausklingen.

 

TAG 3 / PANORAMA ROUTE - KRÜGER NATIONALPARK/KLASERIE (ca. 161 km)

Eure Reise geht weiter in den Greater Krüger Nationalpark. Das nthambo Tree Camp ist eine umweltfreundliche Lodge im privaten Klaserie Reservat, das an den Krüger Nationalpark angrenzt. Das Camp bietet euch ein authentisches Erlebnis in der Wildnis Afrikas. Ihr erlebt hier die berühmten Big 5 - Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard - auf Pirschfahrten und Buschwanderungen. Von eurem Balkon aus habt ihr einen einmaligen Blick über die wilde Landschaft des Krüger Nationalparks. Das nthambo Tree Camp verfügt über lediglich 5 Chalets, die euer Buscherlebnis besonders einmalig machen. Für eure vegane Rundum-Verpflegung ist gesorgt.

 

TAG 4 / KRÜGER NATIONALPARK/KLASERIE

Heute erlebt ihr einmalige Pirschaktivitäten in der Krüger-Region.  Das Klaserie Reservat ist eines der größten Reservate mit offenen Grenzen zum Krüger Nationalpark und gleichzeitig auch eines der besten Gebiete, um die Big Five zu entdecken. Darüber hinaus könnt ihr Giraffen, Hyänen, Schakale, Warzenschweine und viele Tierarten mehr beobachten. Jede Pirschfahrt birgt ein neues Abenteuer umrahmt vom Gezwitscher und Gezirpe der Vogelwelt. Am Abend tauscht ihr euch am Lagerfeuer mit den anderen Reisenden aus. Bitte beachtet: R328 pro Person Conservation Fees sind am Gate zu zahlen (ca. 22 Euro). 

 

TAG 5 / KRÜGER NATIONALPARK - SWAZILAND (ca. 290 km)

Nach einer letzten Pirschfahrt am Morgen geht eure Reise weiter nach Swaziland. Fahrt durch das unabhängige Königreich Swaziland, bekannt für seine reizvolle Berglandschaft, seine freundlichen Einwohner und die farbenfrohen Märkte. Vielleicht möchtet ihr einen Markt besuchen, wo ihr originelle Souvenirs kaufen könnt. Außerdem könnt ihr noch eine Glasfabrik besuchen. Eure heutige Lodge befindet sich zwischen dem Mlilwane Park im Ezulwini-Tal (auch "Tal des Himmels" genannt) und dem gleichnamigen Mantenga Naturreservat.  Umgeben von einer atemberaubenden Natur habt ihr von der Lodge aus einen tollen Ausblick auf den Execution Rock. Die Lodge verfügt über einen ganzjährig nutzbaren Pool zum Entspannen.  Ihr erhaltet ein leckeres veganes Abendessen.

TAG 6 / SWAZILAND - HLUHLUWE (ca. 273 km)

Nach einem leckeren veganen Frühstück Weiterfahrt in Richtung Hluhluwe. Ihr könnt mit dem eigenen Mietwagen Erkundungen im Hluhluwe Reservat machen (Eintritt fakultativ). Erlebt weiße und schwarze Nashörner, außerdem Löwen, Geparden, Impalas, Wildschweine, Blaugnus, Zebras, Wasser- und Riedböcke, Leoparden, Schakale und Krokodile auf eurer Fahrt durch das Reservat. Ihr werdet hier ganz neue Facetten im Vergleich zum Krüger Nationalpark entdecken.  

TAG 7 / HLUHLUWE - DRAKENSBERGE/GIANT'S CASTLE (ca. 430 km)

Fahrt zu den Drakensbergen. Die Drakensberg Region zeigt die schönsten Gebirgsszenerien des Landes. Der Name geht auf eine Legende zurück, nach der in früher Zeit Drachen in den Höhlen der Berge lebten. Einst suchten die Buschmänner in den Ausläufern der Drakensberge Nahrung. Ein leckeres veganes Abendessen in eurer nachhaltigen Lodge wartet heute Abend auf euch.  Andrew, der Gastgeber eurer heutigen Lodge fertigt alle Möbel der Unterkunft selbst aus Holzresten der umliegenden Fabriken. 

 

TAG 8 / GIANT'S CASTLE

Das ca. 35.000 Hektar große Giant's Castle Game Reserve gehört zu den ältesten Naturschutz-Gebieten im uKhahlamba-Drakensberg Park. Es wurde vor allem zum Schutz der letzten Herden von Elenantilopen geschaffen, Afrikas größter Antilopenart. Ausserdem soll das Reservat den Lebensraum für bestimmte Geier- und Greifvogelarten sichern. Auf euch warten zahlreiche Wanderwege durch die schroffe, atemberaubende Landschaft (Eintritt zum Reservat fakultativ).  Euer Gastgeber in der Antbear Lodge gibt euch gern Tipps. 

 

TAG 9 / DRAKENSBERG - DURBAN - PORT ELIZABETH - ADDO ELEPHANT NATIONALPARK  (ca. 220 km  nach Durban, ca. 73 km  Port Elizabeth - Addo)

Nach einem stärkenden Frühstück fahrt ihr zum Flughafen von Durban und fliegt nach Port Elizabeth (Flug nicht inkludiert). Sobald ihr in Port Elizabeth erneut euren Mietwagen entgegen genommen habt, geht eure Reise weiter in den Addo Elephant Nationalpark, der besonders für seine riesigen Elefantenherden bekannt ist. Ihr übernachtet mitten im Park im Addo Restcamp. Die einzigartige Besonderheit des Restcamps ist der Aussichtspunkt des Wasserlochs innerhalb des Camps (mit Flutlicht bei Nacht), sowie das unterirrdische Versteck, von dem aus man aus direkter Nähe die Tierwelt an der Wasserstelle erleben kann (Conservation Fees vor Ort zu zahlen: 272 ZAR/ca. 18 Euro). 

 

TAG 10 / ADDO ELEPHANT NATIONALPARK

Im Addo Elephant Nationalpark erlebt ihr noch einmal ein richtiges Out of Afrika-Gefühl. Ihr unternehmt Pirschfahrten in eurem eigenen Fahrzeug. Der Park wurde 1931 gegründet, um die Elefanten vor Elfenbeinjägern und Farmern zu schützen. Mit großem Erfolg. Ihr könnt hier nicht nur die Big Five erleben, sondern an der Marine Section des Parkes auch Wale und Haie (zur Saisonzeit). 

 

TAG 11 /  ADDO ELEPHANT NATIONALPARK - KNYSNA (ca. 305 km)

Ihr fahrt weiter in Richtung Knysna. Ihr könnt auch an der berühmten Bloukrans Brücke anhalten. Der ein oder andere unter euch mag vielleicht den höchsten Bungeesprung wagen. Ihr passiert den urwaldähnlichen Tsitsikamma Wald (Eintritt fakultativ). In der Nähe der Sauer Bridge, einer Brücke, die den Storms Fluss überquert, sind riesige, bis zu 850 Jahre alte Gelbholzbäume zu bewundern. Ihr könnt euch den Grossen Baum ( “Big Tree”) anschauen bevor es weiter nach Knysna geht. An der Waterfront von Knysna warten viele Restaurants auf euch, in denen ihr euer veganes Abendessen einnehmen könnt. 

 

TAG 12 / KNYSNA - OUDTSHOORN (ca. 119 km)

Als “Gartenroute” ist der Abschnitt zwischen Mossel Bay und Storms River gemeint. Diese küstennahe Region zeichnet sich durch malerische Buchten, einsame Strände, hohe Kliffe, Felswände und zum Teil durch urwaldähnliche Wälder aus. In Knysna habt ihr noch etwas Zeit, euch die vielen Geschäfte anzuschauen, bevor es weiter über den Outeniqua-Paß nach Oudtshoorn geht.  

 

TAG 13 / OUDTSHOORN - FRANSCHHOEK (ca. 375 km)

Noch vor Sonnenaufgang habt ihr die Möglichkeit, an einer Meerkat-Safari teilzunehmen (fakultativ am Vortag in der Lodge zu buchen). Anschließend empfehlen wir einen Besuch der Cango Caves, einem der größten und schönsten Höhlensystemen der Welt.

Ihr könnt hier zwischen der normalen und einer Abenteuer-Tour wählen. Wir empfehlen euch für die Abenteuervariante festes Schuhwerk und robuste Kleidung. Weiterfahrt durch die Kleine Karoo in die wunderschönen Winelands von Südafrika.

  

TAG 14 / WINELANDS

Die Weinanbaugebiete des Kaplandes sind für ihre Weine, lieblichen Landschaften und hübschen Städte und Dörfer bekannt. Ihr könnt ein regionales Weingut besuchen und dort an einer geführten Tour durch die Kellerei mit Weinprobe teilnehmen. Hier gibt es auch eine sogenannte "Green Wineroute", die euch zu ökologischen Weingütern führt. Mittlerweile gibt es einige Weingüter, die ihren Wein vegan herstellen. Ihr könnt außerdem die tolle nostalgische Hop on Hop off Wein-Tram ab Franschhoek auf verschiedenen Routen nehmen. Sie bringt euch von Weingut zu Weingut (Preis fakultativ 220 ZAR/ca. 15 Euro). 

 

TAG 15 / FRANSCHHOEK - KAPSTADT (ca. 81 km)

Weiterfahrt nach Kapstadt. Der Tag steht euch für Erkundungen auf eigene Faust zur Verfügung. In Kapstadt könnt ihr den Hop on Hop off Sightseeing Bus nehmen, der euch zu allen Highlights der Stadt bringt (Abfahrt ab Waterfront, Preis fakultativ ab 180 ZAR/ca. 15 Euro). Am Abend solltet ihr unbedingt eines der tollen Restaurants an der Waterfront probieren. Kapstadt ist ein Paradies für vegane Restaurants. Ihr erhaltet von uns Empfehlungen.

 

TAG 16 / KAPSTADT - KAP DER GUTEN HOFFNUNG (ca. 140 KM)

Für den heutigen Tag empfehlen wir eine Fahrt zum Kap der Guten Hoffnung. Entweder auf eigene Faust oder wir buchen für euch eine geführte Tour mit Reiseleiter (fakultativ). Es geht in das Fischerdorf Hout Bay. Von dort aus fahrt ihr in das Naturreservat des Kaps. Es geht weiter entlang der False Bay via Simon’s Town, wo ihr die Pinguine seht, sowie Fisch Hoek. Anschließend fahrt ihr in die Botanischen Gärten von Kirstenbosch mit einheimischen und exotischen Gewächsen. 

 

TAG 17 / KAPSTADT

Nutzt einen letzten Tag in Kapstadt zur Entspannung, für eine Tour nach Robben Island, eine interessante Township-Tour oder vieles mehr (fakultativ). Wir empfehlen außerdem den Besuch einer der vielen tollen Märkte Kapstadts, wie zum Beispiel dem Neighbougoods Market in Woodstock (samstags) oder dem Cape Malay Food Market (dienstags bis samstags). 

 

TAG 18 / KAPSTADT - HEIMREISE

Mit vielen tollen Erinnerungen tretet ihr heute die Heimreise an und gebt euren Mietwagen am Flughafen ab.