Naturparadies Costa rica vegan erleben



HIGHLIGHTS

  • vegane Selbstfahrerreise durch Costa Rica
  • vegane Verpflegung in allen Unterkünften
  • atemberaubender Vulkan Arenal
  • spezielle nachhaltige Eco-Hotels
  • Besuch einer Wildtierrettungsstation
  • Besuch geschützter Meereszonen 
  • Entspannung fern des Massentourismus
  • unvergessliche, naturbelassende Nationalparks

Tag 1, Transfer vom Flughafen San José zum Hotel in Santo Domingo

Willkommen in Costa Rica! Heute landet ihr in der Hauptstadt Costa Rica’s, in San José, und eure vegane Reise in das Land der freundlichsten Menschen der spanischsprachigen Welt beginnt. Bei eurer Ankunft in Costa Rica erwartet euch nach der Passkontrolle ein Mitarbeiter von CANATUR und begleitet euch durch die Gepäckausgabe und Zollabfertigung zum Ausgang des Flughafens. Hier wartet unser englischsprachiger Flughafenführer auf euch und übergibt euch eure Reiseunterlagen, Voucher und wichtige Informationen über Costa Rica.

Ihr werdet zu eurem Hotel in Santo Domingo von Heredia gebracht. Das Bougainvillea Hotel verfügt über einen 10 Hektar großen botanischen Garten, der wahrlich das Juwel der Bougainvillea Hotelfamilie ist, eine der Hauptattraktionen des Hotels.

Die große Vielfalt tropischer Pflanzen, einschließlich Helikonien, Bromelien, Orchideen und Bäumen, lockt Schmetterlinge und Vögel an, die mit ihren Farben und Lauten die Umgebung erstrahlen lassen. Mit sieben verschiedenen Farben der Bougainvillea ehrt der Garten diese Blume, die zu dem Namen des Hotels inspirierte.

Durch die National Gardening Association wurde kürzlich eine Auszeichnung als bester Garten in Costa Rica verliehen. In diesem Garten findet ihr eine kleine Auswahl der Früchte des Landes wie Kaffee, Kakao, Bananen, Ananas und Papaya.

Außerdem gibt es mehrere kleine Teiche, in denen gefährdete Froscharten wie Forreri's Leopardenfrosch, den Blau-Seiten-Laubfrosch und den Brillianten-Waldfrosch erhalten werden sollen.

 

Tag 2, Vulkan Arenal

Der zweite Tag eurer veganen Reise durch Costa Rica führt euch heute nach La Fortuna, das ca. 3 Autostunden von San José entfernt liegt. Diese Gegend ist ohne Zweifel eines der beliebtesten Reiseziele in Costa Rica. Der Vulkan Arenal ist das Highlight. Obwohl der Vulkan Arenal seit 2010 inaktiv ist, hat er immer noch eine faszinierende Präsenz. Die gut entwickelte Stadt la Fortuna liegt ruhig, umgeben von Bergen und dem schönen, 30 km langen Arenalsee. In dieser Gegend findet ihr eine große Auswahl an Hotels, Restaurants, Bars, Clubs und Geschäften.

Euer Hotel, das Casa Luna Hotel & Spa, arbeitet im Einklang mit der Natur. Dieser ruhige und schöne Ort in Costa Rica bietet einen attraktiven Außenpool, ein Spa und ein Grillrestaurant. Es ist von schönen Gärten umgeben und bietet einen fantastischen Blick auf den Vulkan Arenal. Das Hotel ist ein großartiger Ort, um Vögel zu beobachten und die Natur zu genießen. Blumen, Vögel, Schmetterlinge, Leguane, Kolibris und andere Tiere sind ständig unterwegs.

 

Dieses Hotel bietet euch verschiedene Möglichkeiten. Wenn ihr auf der Suche nach Entspannung seid, könnt ihr schwimmen oder einfach nur im schönen Pool verweilen inmitten der Natur, umgeben vom den Lauten der umherfliegenden Vögel. Der Pool ist im Freien und hat eine Swim-up-Bar. Ihr könnt auch eine wundervolle und entspannende Spa-Behandlung ausprobieren, Profis in Massage und Behandlungen erwarten euch. Die Zubereitung und Qualität der eurer veganen Speisen sind hervorragend. Während ihr dort speist, habt ihr einen tollen Blick auf den herrlichen Vulkan Arenal.

Wenn ihr jedoch Abenteuer sucht, könnt ihr nach den Touren fragen. Das Personal ist sehr kompetent und stellt euch Touren ganz nach euren Interessen zusammen. 

Tag 3, Arenal - Proyecto Asis - Wildtierrettungsstation 

Am dritten Tag eurer veganen Reise besucht ihr das Proyecto Asis in La Fortuna, ein Wildtier-Rettungszentrum, und macht die Tour & Volunteer, die euch eine einzigartige Gelegenheit bietet, nicht nur in der Nähe der wilden Tiere zu sein, sondern auch bei ihrer Rehabilitation zu helfen. Ihr werdet bei der Ernährung helfen, indem ihr Essen zubereitet und füttert.

Dauer: bis zu 31/2 Stunden.

Wichtig: Diese Tour findet nicht am Sonntag statt. Falls die Tour für einen Sonntag reserviert ist, empfehlen wir, die Tour am Morgen des 4. Tages zu machen, bevor ihr nach Carara fahrt.

 

Tag 4, Vulkan Arenal National Park Tour

Heute werdet ihr nach eurem veganen Frühstück eine kurze Fahrt in Richtung Vulkan Arenal machen. Dort unternehmt ihr einen angenehmen 1 ½-stündigen Spaziergang durch den Park. Ihr beginnt auf einem Ascheweg und kurz darauf trefft ihr auf einen alten Lavastrom, der von einem kahlen, felsigen Pfad umgeben ist. Bis vor ein paar Jahren gab es häufig kleine Eruptionen, aber auch ohne sie ist der Vulkan wirklich beeindruckend. Wenn das Wetter es zulässt, könnt ihr auch die schöne Aussicht auf den Arenalsee und die umliegenden sanften Hügel genießen.

Später kommt ihr in die Region von Carara, wo die Lodge, die Hütten und andere Gebäude aus wiederverwerteten oder nachhaltig gewachsenem Materialien aus unserer 264 Hektar großen Oase und den umliegenden Gemeinden hergestellt werden. Mit Übernachtungsmöglichkeiten für bis zu 24 Gäste könnt ihr euch auf eine sehr persönliche Atmosphäre freuen. Dieses Öko-Resort verwendet komplett netzferne Solarenergie zur Stromerzeugung und Warmwasserbereitung. Die Macaw Lodge wurde als ein Modell der Nachhaltigkeit geschaffen, wo Naturliebhaber sowohl Komfort als auch Einklang mit der Umwelt erleben können. Die Lodge bietet eine herrliche Aussicht auf die umliegenden Teiche, Gärten, Wälder und Wildtiere.

Die Macaw Lodge liegt in einer abgelegenen Naturoase. Es gibt keine Restaurants oder Einkaufsmöglichkeiten in der Gegend. Glücklicherweise ist die Küche, die von einem lokalen Koch und seinem Team zubereitet wird, reichlich, köstlich und nahrhaft. Der vegane Speiseplan enthält u. A. Gemüse, Salate, Kräuter und Früchte aus heimischen Gärten zusammen mit hausgemachten Broten und Tortillas, Marmeladen und Salsas und anderen Lebensmitteln aus Costa Rica. Ihr könnt zwischen zwei oder drei Mahlzeiten wählen. In jedem Fall gibt es Frühstück und bei der Option für nur zwei Mahlzeiten könnt ihr euch entweder für Mittag- oder Abendessen entscheiden. Das Frühstück wird oft in Buffetform serviert, während  euer veganes Mittag- und Abendessen am Tisch im Speisesaal mit Blick auf den Botanischen Garten serviert wird. Ihr könnt kleine Vögel und Schmetterlinge beim Essen beobachten. Kaffee, Tee, Säfte und Wasser sind vorhanden und ihr könnt Limonaden, Bier oder Wein aus dem gefüllten Kühlschrank kaufen. Sowohl Mittag- als auch Abendessen beinhalten drei Gänge mit Salat oder Suppe (variiert täglich, Chefkoch Wahl), herzhafte Vorspeise und Dessert.

                              

Tag 5, Carara 

Die Macaw Lodge wurde 2011 eröffnet und ist ein funktionierendes, wachsendes und sich entwickelndes Zentrum für Ökotourismus, Forschung und Naturschutz. Heute kommen Menschen aus der ganzen Welt in die Macaw Lodge, um die Naturwunder Costa Ricas zu entdecken. Die Lodge ist der Höhepunkt einer lang gehegten Vision der Familie Gordienko. Sie beteiligten sich an einem staatlich geförderten Forestry Investment-Programm, das darauf abzielte, Schäden, die durch Überpflanzung monotoner landwirtschaftlicher Nutzpflanzen entstanden waren, umzukehren. In den 1980er Jahren hatten sie die Ehre, die Santuario de Macao Limitada, die Farm, in der heute die Macaw Lodge und das The Macaw Lodge Private Forest Reserve beheimatet sind, zu kaufen und zu leiten. In den vergangenen zwei Jahrzehnten haben sie ein Modell der Nachhaltigkeit geschaffen, die Gesundheit der Wälder wiederhergestellt und eine Rückkehr vieler Tier-, Pflanzen-, Insekten- und Vogelarten, einschließlich des Scharlachroten Aras, gefördert. 

Tag 6, Carar - Uvita 

Heute geht es weiter auf eurer veganen Reise durch Costa Rica in den Südwesten des Landes nach Uvita de Osa, einem kleinen Dorf im Süden des Landes. Es ist die Heimat der Cola de Ballena (Whale's Tail), ein Strandabschnitt der einer Walflosse gleich. Außerdem ist Uvita de Osa das nächstgelegene Dorf zum Marino Ballena National Park, eine von nur zwei national geschützten Meereszonen im ganzen Land. Uvita ist in den letzten 6 Jahren enorm gewachsen und das kommerzielle Zentrum der Costa Ballena. Viele Auswanderer aus Nordamerika und Europa haben Uvita zu ihrer Heimat gemacht.

Die Cusinga Eco Lodge ist ein Hotel in einem privaten Reservat in Uvita de Osa, Costa Rica. Diese Regenwald-Lodge bietet Gästen einen atemberaubenden Blick auf den Pazifik, Sandstrände, natürliche Pools und die Möglichkeit, die aufstrebenden Wälder und die erstaunliche Tierwelt des berühmtesten Ökosystems des Landes, Osa, Costa Rica, zu erleben.

Das Hotel grenzt an den Ballena Marine National Park, die wunderschöne Lage bietet frische Meeresbrisen und atemberaubende Sonnenuntergänge, die für ein perfektes tropisches Feeling sorgen.

Nachhaltigkeit und Wellness sind zwei Hauptmerkmale, die definieren, worum es in der Cusinga Lodge geht. Vom handgefertigten Holz, mit dem die Gebäude gebaut wurden, bis hin zu den nachhaltigen Praktiken der Lodge und der Bewahrung der lokalen Ökosysteme. La Cusinga ist ein Paradies für positive Energie, Entspannung und Wohlbefinden.

Das gleiche trifft auch im Restaurant Aracari zu, wo die lokalen und frischen Produkte, die mit den Gerichten serviert werden, von Bäumen auf dem Grundstück geerntet und von lokalen Bauern gekauft werden. Mit diesen Praktiken bietet das Restaurant seinen Gästen lokale, frische und vegane Lebensmittel, die sowohl schmackhaft als auch gesund sind.

 

Tag 7, Uvita 

Heute habt ihr den Tag zur freien Verfügung. Das Hotel bietet wunderschöne Kabinen mit Blick auf das Meer und den Regenwald, die mit Holz aus nachhaltigem Anbau und lokalen Materialien gestaltet wurden, um den Komfort zu maximieren und gleichzeitig die Umweltbelastung zu minimieren. Sie sind eines der ersten Hotels in der Region und führend in der Öko- und nachhaltigen Tourismusbranche. Sie haben 5/5 Blättern bei der Zertifizierung für nachhaltigen Tourismus (CST) des Costarrican Institute of Tourism (ICT) erhalten. Ihr jahrzehntelanges Engagement für ihren lokale Gemeinden und ihre Umwelt ist ein Grund dafür, dass sie bei vielen Leuten großen Zuspruch finden.

 

Tag 8 , Uvita - San Gerardo de Dota

Am Tag 8 eurer veganen Reise in Costa Rica werdet ihr zum idealen Ort zum Entspannen gebracht, an dem alle Sinne geweckt werden und ihr die friedvolle Ruhe, die ihr nur in der Natur weit weg von der Stadt findet, in vollen Zügen genießen könnt. Ihr fahrt nach San Gerardo de Dota.

 

Tag 9, San Gerardo de Dota

Wenn ihr euch für Natur und Vogelbeobachtung interessiert, werdet ihr diesen Ort definitiv lieben. Hier seid ihr in enger Berührung mit dem tropischen Nebelwald. Der Tag steht euch zur freien Verfügung:

Das Reservat verfügt über mindestens 30 km Wanderwege, die sorgfältig darauf ausgelegt sind, den Interessen und körperlichen Fähigkeiten aller Besucher zu entsprechen. Gut die Hälfte dieser Wege führt durch Primärwald. Es gibt Touren und Aktivitäten für enthusiastische Liebhaber von Naturbeobachtungen. Ihr könnt einen kleinen Wasserfall in der Nähe besuchen.

Bei Savegre engagieren sich die Einheimischen dafür, dass die täglichen Aktivitäten der Touristen die Umwelt möglichst wenig belasten.

Tag 10 , San Gerardo de Dota - Turrialba

Weiter geht eure vegane Costa Rica Reise zur Guayabo Lodge, die sich in einem herrlichen Anwesen mit wunderschönen Gärten und verschiedenen Wanderwegen in einer ruhigen Umgebung. Der Vulkan Turrialba und das Guayabo National Monument sind leicht zu erreichen. Wenn ihr ein "Tico-Erlebnis" haben möchten, zögert nicht und fahrt nach Osten zur Guayabo Lodge, die mitten in einer Region liegt, die eine große Auswahl an Touren und Aktivitäten für jedes Alter bietet; wie zum Beispiel: Wildwasser-Rafting, Besuche des Vulkans Irazu, Lankester Gardens, Vogelbeobachtung, Wandern, Besuche im Orosi Valley und mehr ...

 

Das Motto der Lodge ist Komfort und Gastfreundschaft im Einklang mit der Natur. Die Lodge wurde mit viel Liebe gestaltet und eine Wohlfühlatmosphäre in ruhiger persönlicher Umgebung geschaffen. Die Zimmer und Flure sind einzigartig mit Wandbehängen, Möbeln und Kunstwerken aus Costa Rica und anderen lateinamerikanischen Ländern dekoriert. Das Wetter ist normalerweise angenehm, aber am Abend braucht ihr vielleicht eine Jacke. Das Personal ist dafür bekannt, dass es jederzeit bei Wegbeschreibungen und Besorgung von Karten sowie Beantwortung von Fragen hilfsbereit ist. Die Besitzer, Rossana & Pedro, haben Wege gestaltet, die von wunderschönen tropischen Bäumen und Blumen gesäumt sind, in denen Schmetterlinge und Vögel tummeln.

 

Tag 11, Turrialba - Cahuita

Nach eurem veganen Frühstück werdet ihr an die karibische Küste fahren, um schließlich die Strandstadt Cahuita zu erreichen. Die wichtigsten Naturschutzgebiete in der Region sind Cahuita und der südliche Gandoca Manzanillo Nationalpark. Dort gibt es schöne Strände und Regenwaldwege mit ausgezeichneten Möglichkeiten zum Beobachten von Vögeln und Wildtieren. In eurem Hotel könnt ihr eine Vielzahl von tollen optionalen Ausflügen buchen: Geführte Wanderungen, Bootstouren mit Delfinbeobachtung, Wassersportaktivitäten und Besuche in den Dörfern der Bribri Indianer gehören zu den beliebtesten.

 

In diesem Hotel besteht auch die Möglichkeit Yoga-Kurse zu besuchen. Sie finden immer am Dienstag um 8:00 Uhr, Donnerstag um 16:30 Uhr und Freitag um 07:00 Uhr statt, zu einem Preis von 10 $ pro Person an.

 

Tag 12, Cahuita

Das charmante Boutique-Hotel, früher bekannt als Hotel Magellan Inn, befindet sich in Cahuita, Costa Rica, und ist ein idealer Ort für eine unvergessliche Zeit im Herzen der Karibik. Nur 150 m entfernt könnt ihr einen Spaziergang zum größten und abgelegensten Strand von Cahuita, Playa Grande, unternehmen. Ein paar Kilometer weiter südlich findet ihr den Cahuita National Park und drei Badestrände. 

In einer privaten Dschungeloase gelegen erfreut das kürzlich renovierte Hotel eure Sinne mit einer Ausstattung, die durch die lebhaften Farben und das Leben im tropischen Dschungel von Cahuita inspiriert ist.

Eine ruhige Umgebung zum Entspannen, mit tropischen Gärten, einem Pool, der dramatisch in einer alten Korallenriff-Höhle verborgen ist, mit einem wöchentlichen Yoga-Kurs, Bar & Lounge.

Wir empfehlen jedoch auch, die Strände weiter südlich zu erkunden, wo ihr ruhige und einsame weiße Sandstrände findet, die ihr definitiv lieben werdet.

Ihr habt diesen Tag eurer veganen Costa Rica Reise zur freien Verfügung zum Genießen und Entspannen.

 

Tag 13, Cahuita - San José

Nach dem veganen Frühstück kehrt ihr zum Hotel zurück, in dem ihr das erste Mal in Heredia in der Hauptstadt San Jose übernachtet habt, um die letzte Nacht eurer veganen Reise in Costa Rica zu genießen. 

 

Tag 14, San José Airport (Rückflug)

Heute gebt ihr euer Auto zur angegebenen Zeit im Büro von Adobe Río Segundo (in der Nähe des Flughafens) zurück und fahrt dann mit dem Shuttle zum Flughafen. Check-in ist in Costa Rica immer 3 Stunden vor Abflug.